Aaron Fischer Ingenieur, Vater, Heimwerker, Problemlöser

Seit über 21 Jahren ein aktiver Teil des Internets, und noch immer habe ich nicht genug davon. Hier finden sich meine Gedanken, Experimente und Projekte, die über die Jahre entstanden sind.

Essays Tag 2: Ideen, Konzepte, Ziele, Planung in Open Source (Advent2009) vor 9 Jahren

Jeder hat den Begriff Open Source schon öfter gehört und jeder hat so eine ungefähre Ahnung, was er den bedeutet. Die meisten stellen sich unter Open Source als Software vor die man ohne zu bezahlen herunterladen kann. Einige assoziieren damit sogar minderwertige Software, die sowieso von ein paar Freaks im Keller geschrieben wurden. Nur wenige kommen in den Genuss, Open Source in ihrer freien Wildbahn direkt mitzuerleben und mitzugestalten. Und weil es so viel Spaß macht, gibt es in diesem Bereich wahre Fanatiker, die am liebsten alles frei zugänglich machen wollen. weiter ...

Projekte Adventskalender 2009 in Adventskalender vor 9 Jahren

Dieses Jahr haben Florian und ich uns einen besonderen Adventskalender ausgedacht. Wir werden uns jeden Tag abwechseln, wobei Florian jeden zweiten Tag ein Kommandozeilentool vorstellen wird und ich euch im gleichen Rhythmus mit einem kleinen 2D-Spiel in die Open-Source-Szene einführen werde.

Wir freuen uns natürlich auf regelmäßige Besuche und auch rege Teilnahme. Florians Teile werden jeweils in sich abgeschlossen sein, mein Teil dagegen ist zusammenhängend und bezieht jeden der mitmachen will mit ein.

Schandfleck in Privates über 9 Jahre

Ok, jetzt ist es offiziell: Meine Wohnung ist ein Schandfleck der Gesellschaft und muss schleunigst entfernt werden. Bürger von Heilbronn werden zur Mithilfe aufgefordert.

Heilbronner Stimme, 19. November 2009

Essays Markiert in Vim Mastery über 9 Jahre

Ein weiteres tolles Feature dass man sich nicht entgehen lassen sollte, ist die Möglichkeit, Markierungen zu setzen. Vim hat ein ganzes Arsenal von Befehlen hierfür.

Markierungen sind nichts anderes als Klebezettel mit Beschriftung an bestimmten Positionen im Text. Diese Markierungen können gesetzt, entfernt und angesprungen werden. Dies ist vor allem bei größeren Texten sehr hilfreich. weiter ...

Essays Sudo, damn! in Vim Mastery über 9 Jahre

Ich glaube jeder der unter Linux mit Vim arbeitet ist es schon so gegangen: Eine Datei wird geöffnet, mühsam editiert und beim Speichern stellt man fest, dass man nicht in diese Datei schreiben darf.

Offensichtlich gab es immer nur zwei Auswege. Entweder man verwarf die Änderungen, öffnete die Datei mit den Sudo-Rechten und machte alle Änderungen ein zweites mal oder aber man speicherte die Datei unter einem anderen Namen und verschob sie dann mit Sudo-Rechten. weiter ...

Essays Help! in Vim Mastery über 9 Jahre

Oft unterschätzt wird die gigantische integrierte Hilfe in Vim. Sie bietet zu allen erdenklichen Situationen eine Hilfestellung. Vim ist komplett dokumentiert und das sollte man sich zu Nutze machen.

Die Hilfe erreicht man über F1 oder über den Befehl :help. Optional kann noch ein Begriff, ein Suchwort oder eine Konfigurationsoption mitgegeben werden. Auch hier gibt es Tab-Vervollständigung. weiter ...

Essays Die Abkürzung in Vim Mastery über 9 Jahre

Wer die Philosophie von Vim lebt, weiß dass alles nur ein einziges mal geschrieben werden darf. Dinge doppelt einzutippen macht einerseits Fehler und anderseits ist es einfach nur lästig und kostet Zeit.

In Vim gibt es einen tollen Mechanismus, mit dem man selbst Vervollständigungen anlegen kann. Dies ist besonders praktisch für Wörter oder ganze Textstellen, die man öfters tippt oder aber auch Wörter bei denen man sich ständig vertippt. weiter ...