Header image Ingenieur, Vater, Heimwerker, Problemlöser

01 Januar, 2013

Adventskalender 2012 - Nachlese

Projekte

Das war er also, unser Adventskalender 2012 von Florian und mir. Er ist noch ein paar Wochen unter den bekannten Adressen erreichbar, wer noch damit herumspielen möchte. Wir haben einige Gimmicks versteckt, die noch niemand gefunden hat (wir können es beweisen, wir haben jeden eingegebenen Befehl mitprotokolliert :).

Adventskalender 2012

Wer sich alle Scripte noch einmal lokal auf der eigenen Festplatte/SSD anschauen möchte und das ein oder andere in seine eigene Sammlung mit aufnehmen möchte, kann dies gerne tun. Ein komplettes Archiv mit allen Scripten gibt es zum Downloaden.

Wir haben eine ganze Menge Arbeit in die Aufbereitung unserer Scripte und auch in die Oberfläche selbst gesteckt. Schon im Oktober hatten wir begonnen, Ideen zu sammeln, Scripte zusammenzutragen und die Web-Console zu programmieren. Wir hofften, vielen damit eine Freude zu machen. Dies wurde uns auch mit zwei Klicks auf den Flattr-Button gedankt.

Die Beteiligung insgesamt war allerdings etwas ernüchternd für uns. Insgesamt hatten wir 176 Aufrufe der Seite mit ~50 Sekunden Verweildauer im Schnitt. Pro Tag waren im durchschnittlich 5 Besucher auf der Seite und haben ein Türchen geöffnet. Feedback gab es leider fast keines.

Statistiken vom 1. bis 24. Dezember 2012

Woran mag das gelegen haben? Am fehlenden iPad-Support? Am Weihnachtsstress? War es zu kompliziert? Haben wir vielleicht einen viel zu verschobenen Blickwinkel auf Software, die die Bedürfnisse der Allgemeinheit nicht im geringsten wieder spiegelt? Nicht einmal die eingefleischten Nerds, die immer noch meinen Blog lesen? Schreibt doch in den Kommentaren oder als Randnotiz, was wir im nächsten Jahr besser machen können. Was wünscht ihr euch für den Adventskalender 2013?

In diesem Sinne wünsche ich allen ein gutes und erfolgreiches Jahr 2013!